Sie sind hier

Aktuell

Seit Oktober 2018 sind alle Öffentlichen Bibliotheken im Bundesland Salzburg aktive Partner der Sozialaktion "Hunger auf Kunst und Kultur". Jede Person, die einen Sozialpass besitzt, kann in den öffentlichen Bibliotheken kostenlos Medien entleihen. Ein starkes Zeichen für ein niederschwelliges Bildungs- und Kulturangebot der öffentlichen Bibliotheken.

https://www.hungeraufkunstundkultur.at/wo_gilt_der_kulturpass_5

MINT-Pilotbibliotheken workshops bei der Landesbüchereitagung:

Die Bibliothekare und Bibliothekarinnen der MINT-Pilotbibliotheken stellen Ihre Erfahrung und Ihr Wissen allen Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der Landesbüchereitagung 2018 in 3 verschiedenen Workshops zur Verfügung:

https://bibliotheken.salzburg.at/service-fuer-oeb/662-landesbuechereitagung-2018.html

 

Ein Jahr danach haben viele Menschen bereits ihre digitalisierten Filme bekommen und immer wieder kommt es vor, dass der eine oder die andere sich bei den Bibliothekarinnen und Bibliothekaren bedankt, dass sie die Filme entgegennahmen.

Aktion Filme

Trotz Hitze haben wir einiges weiter gebracht. Hier die wichtigsten Neuigkeiten:

2. Das Projekt "Ein Demenzkoffer geht auf Bibliotheksreise" ist bis 31.Dezember 2018 verlängert.Die Abschlussveranstaltung findet am 9. Oktober 2018 statt. 2018-10-09_abschlussveranstaltung-demenzkoffer_ersatztermin.pdf

 

Es können sich auch jederzeit noch Bibliotheken melden, die den Koffer erstmals oder nochmals haben wollen.Darüber hinaus werden wir euch noch mit ganz aktuellen Medien zum Thema ausstatten - dazu in Kürze mehr.
3. Die Buchhandlung Stierle bietet für einige wenige Bibliotheken ein interessantes Veranstaltungsformat an ein "Bücher-Battle" an - bei Interesse bitte direkt in der Buchhandlung melden (buch@buecher-stierle.at)

 

Wir (Buchhändlerin Stephanie Baier und Bernhard Helminger) werden uns am Samstag, den 17. November ein „Bücher-Battle“ in der Buchhandlung liefern. Dazu werden etwa 10 Buch-Kategorien definiert, Krimi, Thriller, Gegenwartsliteratur, Kinderbuch, etc. Für jede dieser Kategorien werden wir je eine Empfehlung vorstellen, wobei wir durchaus marktschreierisch betonen werden warum gerade unser Buch das absolut beste ist. Ein lustiges Battle also. Die Präsentationen werden maximal zwei bis drei Minuten dauern, das ganze Programm also etwa eine Stunde.
Wir würden mit dem Programm auch gerne durch Salzburg touren, also in die Einzugsbereiche unserer Buchhandlung. Es wäre wenig Aufwand damit verbunden, alles was wir brauchen nehmen wir selber mit. Wir werden etwas überregionale Werbung machen, die SN springen uns sicher auf, die lokale Werbung müsstet ihr selber machen aber bei zeitgerechter Planung wäre das sicher kein Problem.

4. Wir hatten einen Erstgesprächstermin bei LRin Mag. (FH) Andrea Klambauer. Das Gespräch war sehr angeregt und von ihrer Seite auch mit viel Wertschätzung den Bibliotheken gegenüber getragen.

5. Unser Sommerfrühstück war ein voller Erfolg: 44 Bibliothekare und Bibliothekarinnen waren an einem sehr heißen Sommertag in St. Johann mit dabei. Danke nochmal an unsere St. Johanner Kolleginnen, die uns so tatkräftig bei der Organisation unterstützt haben.

 Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einer der nächsten Veranstaltungen! Wir freuen uns auch über Rückmeldungen, Anregungen, Themen, die wir aufgreifen sollen, Kritik,...

Sommerfrühstück 2018:

Neuer Rekord! Zum Sommerfrühstück in St. Johann gab es 49 Anmeldungen, tatsächlich gekommen sind 44. Die Gruppe war eindeutig zu groß, sodass wir uns nach dem ausgezeichneten Frühstück in 2 Gruppen teilten: Gruppe 1 ging zuerst mit dem Stadtführer, Herrn Pfisterer auf geschichtliche Spurensuche in St. Johann während Gruppe 2 gemütlich fertig aß und dann mit Monika Überbacher, Leiterin der Stadtbücherei St. Johann die Bibliothek besichtigte. Nach ca. 1,5 Stunden wurde getauscht. Somit gab's genug Zeit für Bildung und bezirksüberschreitendem Austausch. Herzlichen Dank nochmal an das Team der Stadtbücherei St. Johann für die organisatorische Unterstützung!
Fotos unter Bilder!

 MINT : lesen – sprechen – tun / weiterlesen bitte im eigenen Menüpunkt - MINT

 

Die Vorstandsvorsitzende:

 

Monika Aistleitner stellt sich mit  75 "Bibliothekstalern" zum 75 Jahr-Jubliäum der Bibliothek Wals-Siezenheim ein und
gratuliert Helene Waldner und Annemarie Brenner im Namen
des bvs ganz herzlich!

 

fProjekt - Demenzkoffer Fr. Aistleitner   Medien vom DemenzkofferMedien im Demenzkoffer

Foto: Caritas                                  Foto: privat

Information zum Projekt "Ein Demenzkoffer geht auf Bibliotheksreise"  

Das Projekt wird finanziert vom   .                                                    

Die Auftaktveranstaltung fand am 12. Oktober 2017 um 19:00 Uhr in der Öffentlichen Bibliothek Hof statt!

2017-10-12_demenzkoffer_auftaktveranstaltung.pdf

Auftaktveranstaltung in Hof - Demzkoffer
Offizielles Foto: Copyright: LMZ/Neumayr/MMV im Bild v.l.n.r.: Bürgermeister Thomas Ließ,
Monika Aistleitner (Bibliothekarsverband Salzburg),
Robert Luckmann (Land Salzburg, Stabsstelle für Öffentliche Bibliotheken und Bildungsmedien),
Landesrätin Martina Berthold, Hermine Neumaier (ÖB Hof-Koppl), Werner Geiger (Ehrengast)
und Johannes Dines (Caritasdirektor)

Familienjournal - Demenz  |  Bezirksblätter - Demenzkoffer

Demenzkoffer Tennengau  |  Demenzkoffer sbw |  demenzkoffer-kbw  |

Die Demenzkoffer machen auf Wunsch in allen Öffentlichen Bibliotheken im Land Salzburg Station.                                                                                     
Wir haben Budget um 100 Bibliotheken mit den Standardbüchern auszustatten.
Jede Bibliothekarin und jeder Bibliothekar kann bei Interesse selbst an einer Fortbildung zum Thema "Demenz" teilnehmen.

demenzkoffer_-_infobroschuere.pdf | Demenzkoffer Reiseroute |  Demenzkoffer Standard-Buchliste | demenzkoffer-veranstaltungsvorschlaege.pdf

Ergänzung zur letzten Aussendung: wir haben verabsäumt, darauf hinzuweisen, dass alle Bilder in Kooperation mit der Caritas entstanden sind - wenn Sie eins der Fotos verwenden wollen, ist die Quellenangabe (Foto: Caritas) unbedingt anzuführen.
Auf Anregung von bvs-Mitgliedern finden Sie beiliegend Ansprechpartner mit Telefonnummern von den Kooperationspartnern, die das Planen von Veranstaltungen erleichtern sollen.
Fortbildung für Bibliothekare und Bibliothekarinnen zum Thema "Demenz": hierzu finden workshops bei der Landesbüchereitagung statt.
Wer sich noch intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann die Veranstaltung in St. Virgil besuchen (s.Beilage). Dazu gibt's für Bibliothekare und Bibliothekarinnen einen ermäßigten Teilnahmetarif: 75 Euro statt 95 Euro - bei der Anmeldung bitte angeben.
Die ersten Bestellungen für die Buchpakete sind bereits eingetroffen und werden ab Mitte September ausgeliefert.
Die ersten 10 Bibliotheken haben uns schon ihre Teilnahme gemeldet, bzw. auch schon den Wunschtermin für den Demenzkoffer bekannt gegeben. Eine Bitte an alle: geben Sie uns Ihre Planungswünsche möglichst rasch bekannt, damit wir erstens die Reiseroute für die Koffer planen können und zweitens die begleitende Öffentlichkeitsarbeit!

demenzkoffer-veranstaltungsvorschlaege-ergaenzung_003.pdf |  folder_umgang_mit_demenz_-_zeitkrankheiten_web.pdf |demenzkoffer_-_standard-buchliste.pdf

 

Der Kulturentwicklungsplan des Landes Salzburg kann mitgestaltet werden!

Details finden sich hier: http://www.kep-land-salzburg.at/inhalt/

Bibliotheken sind Kulturvermittlungsorte mit hohem Stellenwert!
Jede Bibliothekarin und jeder Bibliothekar kann sich zu einem der regionalen Workshops
anmelden und den Bibliotheken eine Stimme verleihen. Je mehr desto besser!

BVS Vorstand 2017

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017 wurden nach dem Ausscheiden
von Ingrid Wohlesser und Margarethe Ladner aus dem bvs-Vorstand
Anna Maria Aschenwald (ÖB St. Koloman) und Mag. phil. Barbara Fink (Stadtbücherei Zell am See)
als Vorstandsmitglieder kooptiert.
Im Bild v.li.:Mag. phil. Barbara Fink, Maria Aigner, Manuela Steinwender,
Monika Aistleitner, Margaretha Engl, Anna Maria Aschenwald